Kytta® Schmerzsalbe Set

Hersteller:P&G Health Germany GmbH
Darreichungsform:Salbe
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

statt* 41,76 € Ab 29,99 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Pflanzlicher Wirkstoff: Beinwellwurzel-Extrakt
  • Anwendung auf der Haut bei stumpfen Verletzungen
  • Kytta Schmerzsalbe günstiger im Doppelpack

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Stumpfe Verletzungen wie Prellungen, Zerrungen, Quetschungen, Verstauchungen. Zur Anwendung auf der Haut.


Wirkstoffe


Beinwellwurzel-Fluidextrakt 350 MG

Warnhinweise


Enthält Parabene, Erdnussöl, Cetylstearylalkohol, Benzylbenzoat und Rosmarinöl.


Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Warnhinweis für Arzneimittel mit den Wirkstoffen: Acetylsalicylsäure, Diclofenac, Ibuprofen, Naproxen, Paracetamol, Phenazon und Propyphenazon: Bei Schmerzen oder Fieber ohne ärztlichen Rat nicht länger anwenden als in der Packungsbeilage vorgegeben.

Hinweise:

Der Verkäufer behält sich vor, eine pharmazeutische Kontrolle durch unsere Apotheker über die bestellte Menge des Medikamentes durchzuführen.
Hierbei kann es zu Kürzungen bei Ihrer Bestellung zu diesem Produkt kommen. Der Rechnungsbetrag wird dann automatisch angepasst.

Anwendungsempfehlung

Dosierung


Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Kytta-Salbe f nicht anders verordnet hat.
Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Kytta-Salbe f sonst nicht richtig wirken kann!
Je nach Größe der zu behandelnden Körperstelle und nach Stärke der Beschwerden, zwei-bis viermal täglich ca. 1,2-6 g (entspricht einem Salbenstrang von 4-18 cm) auftragen.
KYTTA SCHMERZSALBE auf die zu behandelnden Körperstellen auftragen und sorgfältig einmassieren. Bei stärkeren Beschwerden kann ein Salbenverband angelegt werden.
Dazu werden einmal täglich 10-20 g Salbe aufgetragen und mit geeignetem Verbandsmaterial abgedeckt.
Die Anwendung kann bis zum Abklingen der Beschwerden oder nach Anweisung des Arztes weitergeführt werden.

Anwendungshinweise


Die folgenden Angaben gelten, soweit Ihnen Ihr Arzt Kytta-Salbe f nicht anders verordnet hat.
Bitte halten Sie sich an die Anwendungsvorschriften, da Kytta-Salbe f sonst nicht richtig wirken kann!
Je nach Größe der zu behandelnden Körperstelle und nach Stärke der Beschwerden, zwei-bis viermal täglich ca. 1,2-6 g (entspricht einem Salbenstrang von 4-18 cm) auftragen.
KYTTA SCHMERZSALBE auf die zu behandelnden Körperstellen auftragen und sorgfältig einmassieren. Bei stärkeren Beschwerden kann ein Salbenverband angelegt werden.
Dazu werden einmal täglich 10-20 g Salbe aufgetragen und mit geeignetem Verbandsmaterial abgedeckt.
Die Anwendung kann bis zum Abklingen der Beschwerden oder nach Anweisung des Arztes weitergeführt werden.


Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


Beinwellwurzel-Fluidextrakt 350 MG

Inhaltsstoffe


Phenonip
Natriumhydroxid
PPG-1-PEG-9 lauryl glycol ether
Cetylstearylalkohol
Glycerolmonostearat
Natrium dodecylsulfat
Erdnussöl
Lavendelöl
Fichtennadelöl
Wasser, gereinigtes
Bergamottöl
Parfümöl Spezial PH 032791
Benzyl benzoat

Hinweise

Hinweise


KYTTA SCHMERZSALBE soll nicht in die Augen, auf Schleimhäute oder auf offene Wunden aufgetragen werden.
-Die Anwendung darf nur auf intakter Haut erfolgen.
-Aufgrund des Gehaltes an Methyl-, Ethyl, und Propyl-4hydroxybenzoat (Parabene) kann es zu allergischen Reaktionen, auch mit Verzögerung kommen.
-Aufgrund des Gehaltes an Alkohol kann die häufige Anwendung des Arzneimittels auf der Haut Reizungen oder Entzündungen und Hauttrockenheit verursachen.
Was sollte bei Kindern beachtet werden?
Zur Anwendung von Kytta-Salbe f bei Kindern liegen keine ausreichenden Untersuchungen vor.
Daher sollte Kytta-Salbe f bei Kindern unter 12 Jahren nicht angewendet werden.


Gegenanzeigen


Wie alle Arzneimittel kann Kytta-Salbe f Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häfigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: Mehr als 1 von 10 Behandelten.
Häufig: Mehr als 1 von 100 Behandelten.
Gelegentlich: Mehr als 1 von 1.000 Behandelten.
Selten: Mehr als 1 von 10.000 Behandelten.
Sehr selten: 1 oder weniger von 10.000 Behandelten einschließlich Einzelfälle.
Kytta-Salbe f kann in seltenen Fällen zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen. Sie äußern sich meist am Ort der Behandlung im Auftreten von Rötung,
Knötchen- und Bläschenbildung, sowie Juckreiz. Aufgrund des Gehaltes an Erdnussöl kann es in seltenen Fällen zu lokalen Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) kommen.
Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen? Sie sollten die Behandlung abbrechen und gegebenenfalls einen Arzt über die Fortsetzung der Behandlung befragen.


Nebenwirkungen


Welche Nebenwirkungen können bei der Anwendung von Kytta-Salbe f auftreten?
Wie alle Arzneimittel kann Kytta-Salbe f Nebenwirkungen haben.
Bei der Bewertung von Nebenwirkungen werden folgende Häfigkeitsangaben zugrunde gelegt:
Sehr häufig: Mehr als 1 von 10 Behandelten.
Häufig: Mehr als 1 von 100 Behandelten.
Gelegentlich: Mehr als 1 von 1.000 Behandelten.
Selten: Mehr als 1 von 10.000 Behandelten.
Sehr selten: 1 oder weniger von 10.000 Behandelten einschließlich Einzelfälle.
Kytta-Salbe f kann in seltenen Fällen zu Überempfindlichkeitsreaktionen führen. Sie äußern sich meist am Ort der Behandlung im Auftreten von Rötung,
  • Knötchen- und Bläschenbildung, sowie Juckreiz. Aufgrund des Gehaltes an Erdnussöl kann es in seltenen Fällen zu lokalen Hautreaktionen (z. B. Kontaktdermatitis) kommen.

Wenn Sie Nebenwirkungen beobachten, die nicht in dieser Packungsbeilage aufgeführt sind, teilen Sie diese bitte Ihrem Arzt oder Apotheker mit.
Welche Gegenmaßnahmen sind bei Nebenwirkungen zu ergreifen? Sie sollten die Behandlung abbrechen und gegebenenfalls einen Arzt über die Fortsetzung der Behandlung befragen.

Wechselwirkungen


Bisher keine bekannt.