MILGAMMA protekt Filmtabletten

Hersteller:Wörwag Pharma GmbH & Co. KG
Darreichungsform:Filmtabletten
Verordnungsart: rezeptfrei
apothekenpflichtig

Wählen Sie Ihre Variante:

statt* 25,95 € Ab 22,49 €

inkl. MwSt. zzgl. Versand

  • Versandkostenfreie Lieferung!
  • Bezahlung auf Rechnung
PayPal Logo  Rechnung Logo  Sofortüberweisung Logo  Mastercard Logo  Visa Logo  SEPA Lastschrift Logo
MILGAMMA protekt
Bei Nervenschäden durch Diabetes

milgamma protekt wird unter anderem eingesetzt zur Behandlung von Neuropathien (Nervenschäden)
bei Diabetes, die durch einen Vitamin-B1-Mangel hervorgerufen werden. Ein erhöhter Blutzuckerspiegel
schädigt Nerven und Gefäße. Aber nicht nur das. Gleichzeitig steigt der Vitamin-B1-Bedarf im Körper.
Hinzu kommt, dass laut einer Studie bei Diabetikern vermehrt Vitamin B1 über die Nieren ausgeschieden
wird. Auf diese Weise kann ein massiver Mangel an Vitamin B1 entstehen, welcher die Entwicklung von
Nervenschäden (Neuropathien) fördern und die schädigende Wirkung des erhöhten Blutzuckers verstärken kann.

Der in milgamma protekt enthaltene Wirkstoff Benfotiamin behebt den Vitamin-B1-Mangel als eine Ursache
von Nervenschädigungen. So greift milgamma protekt direkt in die Entstehung von diabetischen
Nervenschädigungen ein und lindert effektiv die Begleitsymptome einer auf einem Vitamin-B1-Mangel
beruhenden Neuropathie wie Kribbeln, Brennen, Taubheitsgefühle und Schmerzen in den Füßen. Bei
regelmäßiger Einnahme schützt milgamma protekt zudem die Nerven vor den Folgeschäden eines Vitamin-B1-Mangels.

- Einzigartiger Wirkstoff: Benfotiamin kann vom Körper 5-mal besser aufgenommen werden als Vitamin B1

- Sinnvolle Ergänzung zu Standardpräparaten, die bei Diabetes oder zur Behandlung neuropathischer Schmerzen eingesetzt werden

- Gut verträglich

- Nur 1 Tablette täglich

Gebrauchsinformationen

Anwendungsgebiete


Bei Nervenschäden (Neuropathien) durch diabetesbedingten Vitamin-B1-Mangel.
Zur Therapie oder Prophylaxe von klinischen Vitamin-B1-Mangelzuständen, sofern diese nicht ernährungsmäßig behoben werden können.
Zur Behandlung von Neuropathien und kardiovaskulären Störungen, die durch Vitamin-B1-Mangel hervorgerufen werden.

Wirkstoffe


Benfotiamin 300 MG

Weitere Pflichtinformationen


Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker!

Anwendungsempfehlung

Anwendungshinweise


Soweit nicht anders verordnet, 1 × täglich 1 Filmtablette einnehmen. Die Filmtabletten werden unzerkaut mit etwas Flüssigkeit eingenommen. Die Dauer der Einnahme richtet sich nach dem therapeutischen Erfolg. Zur Therapie von Neuropathien sollte milgamma® protekt initial über einen Zeitraum von mindestens 3 Wochen eingenommen werden. Anschließend Weiterbehandlung gemäß therapeutischem Erfolg. Sollte nach vier Wochen keine oder eine zu geringe Wirkung erkennbar sein, sollte die Therapie der Beschwerden überprüft werden.

Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Inhaltsstoffe

Wirkstoffe


Benfotiamin 300 MG

Inhaltsstoffe


Cellulose, mikrokristalline
Talkum
Polyvidon K30
Siliciumdioxid, hochdisperses
Croscarmellose natrium
Partialglyceride, langkettige
Methylhydroxypropylcellulose
Titandioxid
Macrogol
Saccharin natrium

Hinweise

Hinweise


Das Arzneimittel bei bekannter Überempfindlichkeit gegenüber Benfotiamin, Thiamin oder einem der sonstigen Bestandteile nicht einnehmen.